Ferienhaus Bad Goisern

 

 

 

Ein bestehendes Gebäude über Bad Goisern zeigte sich im typischen Baustil der 1970er Jahre. Neben dem fehlenden Bezug zur Umgebung entsprach das Haus nicht mehr den räumlichen und bauphysikalischen Anforderungen

Aufgabe war es, die bestehende Substanz um 60% zu erweitern- gleichzeitig sollte das Gebäude als Ferienhaus nutzbar gemacht werden.

Da das Grunstück einen herrlichen Panoramablick über das Tal um den Hallstättersee und den Dachstein freigibt und man rund um das Gebäude eine große Wiesenfläche vorfand, war es Ziel ein Objekt zu schaffen, dass sich nicht nur in die Landschaft einfügt, sondern diese zum Bestandteil des Wohnes wird.
So fand neben der Erweiterung nach Süden auch eine Umstrukturierung der Innenräume statt. So wurde es möglich, die Natur sowohl vom im Erdgeschoß gelegenen Wohnbereich, als auch vom hauseigenen Atelier im Obergeschoß betret- und erlebbar zu machen.

Nicht das ganze Jahr durchgehend bewohnt, kann das Ferienhaus über Schiebe- und Faltelemente gänzlich geschlossen werde, womit sich das Gebäude schließlich harmonisch zwischen den umliegenden Scheunen in das Landschaftsbild integriert.

 

 

erweiterung und neuorganisation
ferienhaus
bad goisern | 2011
andreas moser