Kapelle Schlossberg

 

 

 

Nur wenige Meter vom Linzer Hauptplatz entfernt und direkt an der Donau gelegen zeigt sich der Linzer Schlossberg als großzügiges und attraktives Erholungsgebiet mitten in der Stadt.

Gewünscht war, eine zeitgemäße Kapelle zu schaffen die der Bevölkerung die Möglichkeiten bietet fernab vom hektischen Treiben in sich kehren zu können. Als möglicher Bauplatz wurde der gesamte Schlossberg deklariert- so musste zuerst das Umfeld des Schlosses analysiert werden um den geeignetsten Ort für eine Ruheoase zu finden.

Der steil abfallende Nordhang des Schlossberges bot schließlich eine geeignete Fläche. Eine bereits bestehende Aussichtsplattform zeigte ungenutzt Bereiche und ausreichend Platz für einen Ort der Einkehr. Zusätzlich liegt der Bauplatz an zwei wichtigen Fußwegen - die Hauptverbindung zwischen Donau und der Siedlung bei der Martinskirche und dem typischen Rundgang am Schlossberg.

Ziel war es, den genutzten Teil der Plattform aufzuwerten indem in die Kapelle eingelassene Sitzmöglichkeiten einen längeren und windgeschützten Aufenthalt ermöglichen. Der Kapellenraum selbst ist rund ausgeührt. Eine abgehängte Steinplatte als Decke lässt das Licht über die Steinwände fließen, ein Loch in der Mitte verbindet den Innenraum mit der Natur- regnet es, tropft das Wasser meditativ auf einen Stein im Innenraum.

Ein längliches Panoramafenster rahmt einen gewählten Ausblick in der Natur ein, in dem die Donau ein wesentlicher Bestandteil ist.

 

neubau kapelle
schlossberg
linz | 2012
andreas moser, BArch